KöniginnenZuchtgruppe Kiental

Gutes zu tun kann so gut tun

Die Königinnenzuchtgruppe Kiental ist als Verein organisiert. Sie betreibt im Kiental im Berner Oberland eine A-Belegstelle für die Carnica Zucht.

Der Verein ist dem Oberverband der SAR (Société Romande d'Apiculture) angeschlossen und beachtet die Richtlinien der apisuisse.

In der Schweiz werden drei Bienenrassen gezüchtet:  Die Dunkle Biene (apis mellifera mellifera), die Carnica Biene (apis mellifera carnica) und die Buckfast Biene (apis mellifera buckfast).

Die Zuchtgruppe Kiental hat sich zur Aufgabe gemacht, gesunde Carnica Königinnen zu züchten. Ziel ist es, sanftmütige, wabenfeste, winterharte, schwarmträge, varroaresistente und honigproduzierende Bienen zu selektionieren.

Sie setzt sich dafür ein, dass mit traditionellen Methoden gesunde Carnica Völker gezüchtet werden können. Das ist aber nur dann der Fall, wenn eine Belegstelle nur mit Carnica-Drohnen bevölkert ist. Damit dies umgesetzt werden kann, bedarf es neuer gesetzlicher Grundlagen. Im Kanton Bern ist ein Gesetzgebungsverfahren eingeleitet, das gewissen Gebiete als Schutzzonen ausscheiden will, so dass die Rassenzucht möglich bleibt.

Zucht

Das Zuchtziel des schweizerischen Imkerei-Dachverbandes apisuisse lautet: "Selektion auf vitale, krankheitsresistente Bienenvölker, die leicht zu handhaben sind und eine gute Honigleistung aufweisen. Der genetischen Breite wird ein grosses Gewicht beigemessen."

Belegstelle

Die Belegstelle dient dazu unbegattete Königinnen von Drohnen derselben Rasse zu begatten

Links

Alle wichtigen Links zur Bienenzucht

Kontakt

Wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme!


Kontakt

Tom Rufer

Kornfeldstrasse 18

4565 Recherswil